Ortsverband Großenhain

Großenhain
Großenhain ist eine Stadt, die in der Vorwende-Geschichte stark von der militärischen Besatzung der russischen Luftstreitkräfte belastet wurde. Der strategisch günstige Standort der damals sowjetischen Luftstreitkräfte belastete die Lebensbedingungen sehr. Die Industrie war durch Elektroteileproduktion, die Herstellungen von Teilen für Textilmaschinen, die Bekleidungsindustrie sowie die Altpapierverwertung gekennzeichnet.
Heute zeigt sich Großenhain als innovativer Standort mittelständischer Entwicklung mit einem eigenen Flugplatz sowie als Ergebnis einer erfolgreichen Umwandlung von militärischen Konversionsflächen zur mittelständischen Nutzung.
Großenhain ist das regionale Zentrum eines landwirtschaftlich erfolgreichen Gebietes mit besonderen Potentialen der Tierzucht. In Kalkreuth ist die Pferdezucht seit mehr als achtzig Jahren ansässig. Die Region besitzt in den Orten Thiendorf, Lampertswalde und Ebersbach besondere Entwicklungspotenziale. Die A 13 bei Thiendorf bietet eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung.
Der Amtshauptmann Karl Preußker entwickelte in Großenhain neue Wege der Volksschulbildung und begründete die erste "Volksbibliothek" für Menschen ohne eigene finanzielle Mittel, um deren Bildung aufzubessern.
Mitglieder:
12
Vorsitzender:
Helmut Frentzen

E-Mail:
WWW:

Mitglieder im Stadtrat:
1

‹ Zurück zur Übersicht