27.02.2013

Mut Leidenschaftklein.jpg [27.02.13]Der Parlamentarische Staatssekretär und Kreisvorsitzende der FDP Meißen, Jan Mücke, ist am Samstag, 26. Januar 2013, auf der Landesvertreterversammlung der sächsischen Liberalen erneut zum sächsischen Spitzenkandidat der FDP für die Bundestagswahl im September gewählt wurden. In der Börse in Dresden entschieden 250 Delegierte über die FDP-Landesliste. Jan Mücke, der auch Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Meißen ist, wurde ohne Gegenkandidat mit 91,6 Prozent auf Platz eins gewählt. „Wow, was für ein Rückenwind für Berlin. Ich danke allen für dieses Vertrauen. Ich werde um jede Stimme für die FDP kämpfen, um die Erststimme in meinem Wahlkreis und um die Zweitstimme in ganz Sachsen.“ , freute sich Jan Mücke. Auf den Plätzen 2 bis 4 folgen der Deutschneudorfer Bundestagsabgeordnete Heinz-Peter Haustein, der Leipziger Europa-Abgeordnete Holger Krahmer und der Kamenzer Bundestagsabgeordnete Reiner Deutschmann.


‹ Zurück zur Übersicht