11.06.2012

Literaturfest_Meissen.jpg [14.06.12]Über 17.000 Besucher kamen in den vergangenen Tagen zum größten Open-Air-Lesefest Deutschlands nach Meißen, um in den Straßen und Gassen den zahlreichen Vorlesern zu lauschen. Auch der Kreisvorsitzenden der FDP Meißen und Parlamentarische Staatssekretär Jan Mücke nahm am Samstag, 9. Juni 2012, in einem der großen Lesesessel Platz. Auf der Bühne am Heinrichsplatz las er aus dem Buch „Achtung! Vorurteile“ von Sir Peter Ustinov und begab sich mit seinen Zuhörern auf eine Reise durch die skurrile Welt der Vorurteile. „Es hat mir großen Spaß gemacht und die Atmosphäre in der Stadt war einzigartig. Ich komme sehr gern wieder.“, schwärmte Jan Mücke am Ende seiner Lesestunde.

Der Meißner Stadtrat und FDP Ortsvorsitzende Martin Bahrmann, der auf dem Platz an der Burgstraße las, nahm seine Zuhörer mit in das Jahr „1984“, nach dem gleichnamigen Roman von George Orwell, der in seinem 1948 verfassten Buch die Dystopie eines totalitären Überwachungsstaates im Jahr 1984 darstellt. Außerdem lasen der Leipziger Kinderarzt Ralf-Peter Wirth aus dem Märchen „Die Bienenkönigin“ von den Gebrüdern Grimm und der Meißner Dieter Krauth aus “Die Abenteuer des braven Soldaten Schweik“ von Jaroslav Hasek.  
 

Litfest_Meissen.jpg [14.06.12]


‹ Zurück zur Übersicht